Überschrift ISER
EGPA-ModellISER
Inv. Nr. I0111
ISER Objekt Nr. I0111
Klassifikation1.2.10.2
HerstellerIMMD
Jahr1976
GrößeB x T x H (cm): 15 x 15 x 18
EigentümerIMMD
Standort-
AusstellungsortR.1.4.2.010

Kurzbeschreibung EGPA(Erlangen General Purpose Array) - ein hierarch. aufgebautes Rechnerfeld, bei dem 5 Prozess-Rechner AEG 80-60 (Wortlänge 32 Bit, Hauptspeicher 32-256 KByte) pyramidenartig jeweils über eine Prozessor-Speicher-Kopplung miteinander verbunden sind - war ein BMFT-gefördetes Forschungsprojekt des IMMD (II, III, IV) von 1978-1984 zusammen mit AEG.
Betriebssystem: MARTOS
Programmiersprachen: SL3 (Algol Derivat), FORTRAN IV, BASIC, PEARL.
Das EGPA-Konzept wurde im Projekt MEMSY weiter verfolgt.
Bemerkungen Außer dem Modell sind keine Objekte erhalten.
Im Modell sind die Prozessoren durch Kugeln, die Speicherblöcke durch Würfel und die Kopplungen durch Drähte dargestellt.
Siehe auch Parallelrechnerkonzept EGPA
Schlagworte EGPA Erlangen General Purpose Array AEG 80-60