Überschrift ISER
Rechenmaschine Addo-Multo Modell 13ISER
Inv. Nr. I0428
ISER Objekt Nr. I0428
Klassifikation1.1.4.3
HerstellerMulto (Teil des schwed. Addo-Konzerns)
Jahrab 1950
Größe-
EigentümerISER
StandortIL.R10.4.1
Ausstellungsort-

Kurzbeschreibung Sprossenrad-Rechenmaschine mit 10/8/13 Stellen (EW/UW/RW). Die vorne sichtbaren Einstellhebel sitzen auf der Rechenwerkstrommel und verändern beim Verschieben die Anzahl ausgefahrener Zähne am jeweils zugeordneten Sprossenrad; beim Drehen der Trommel (vorwärts/rückwärts: Addition/Subtraktion) drehen sie sich mit. Die Ziffernscheiben des oben angeordneten Einstellkontrollwerks laufen ebenfalls mit. Der Metallhebel rechts hinten betätigt den Wagensprung (=Stellenverschiebung, Faktor 10) nach rechts oder links, der Knopf unterhalb der Kurbelachse lässt den Wagen in seine Normalposition (ganz links) zurückkehren. Verkürzte Multiplikation (z.B 8 x n = 1 x 10n - 2 x n) ist auf der Maschine zwar möglich, das Umdrehungszählwerk bietet dabei jedoch keine Kontrollmöglichkeit, da es keine Zehnerübertragung hat. Der Hebel oberhalb der Kurbelachse löscht das Einstellwerk; nur wenn er bis zum Anschlag nach vorne gezogen ist, kann mit dem darunter befindlichen Blechknopf eine Rückübertragung vom Resultat- ins Einstellwerk vorbereitet werden. Diese findet statt, wenn daraufhin die Zählwerke im Wagen durch die Betätigung des rechts unten sitzenden Hebels gelöscht werden. Durch Betätigen des kleinen Metallhebels an der Wagenvorderseite ist es möglich, den Löschvorgang auf das Umdrehungszählwerk zu beschränken; eine Rückübertragung ist dann natürlich nicht möglich.
Bemerkungen Seriennummer 57 369, erworben von F. Gottwald.
Nach Reinigung und kurzer Durchsicht wieder funktionsfähig.
Schlagworte Rechenmaschine mechanisch Sprossenrad