Überschrift ISER
MicroVAX 3100/M10ISER
Inv. Nr. I0545
ISER Objekt Nr. I0545
Klassifikation1.2.9
HerstellerDigital Equipment Corp.
Jahrab 1989
Größe46x10x40 cm BxHxT
EigentümerISER
StandortIL.R6.3
Ausstellungsort-

Kurzbeschreibung Unter der Bezeichnung MicroVAX produzierte Digital Equipment eine Mikrorechner-Serie, deren "CVAX" genannter Prozessor den Befehlssatz der VAX-Minicomputer verwendet. Trotz der relativ kleinen Bauform ist die MicroVAX 3100 ein richtiger Server, der keine Anschlüsse für Tastatur und Monitor besitzt, sondern über eine serielle Schnittstelle und ein Terminal administriert wird. Von insgesamt vier RS232-Schnittstellen des Mainboards ist nur eine als DB25-Anschluss herausgeführt, die anderen benutzen den DEC-proprietären MMJ-Steckverbinder, also einen Westernstecker mit seitlich versetzter Rastnase. Weiter ist ein SCSI-Bus (2 Festplatten RZ24 intern, dann nach außen geführt) und ein Ethernet-Anschluss (umschaltbar für AUI-Transceiver oder 10base2-Kabel) vorhanden. Auf das Mainboard ist eine DSH32-AA-Karte ("Combo Controller") aufgesteckt, die über eine auf dem Festplattenträger montierte Verbindungsplatine weitere asynchrone und/oder synchrone serielle Schnittstellen zur Verfügung stellt.
Bemerkungen Spende des RRZE. Die Maschine ist funktionsfähig und bootet das Betriebssystem VMS.
Zusätzlich vorhanden: Adapterkabel DSH32 -> RS232, MMJ -> RS232, AUI Loopback Connector (für Betrieb ohne Netzwerkanschluss), TK50Z (DEC CompacTape Bandaufwerk in externem Gehäuse) mit SCSI-Kabel und Abschlusswiderstand, Dokumentation: "Customer Hardware Information" für VAXstation 3100/30 und /38 (auf ähnlicher Hardware aufbauende Workstations).
Schlagworte DEC MicroVAX µVAX VAXstation 3100