Überschrift ISER
Brunsviga 13RM SprossenradrechenmaschineISER
Inv. Nr. I0813
ISER Objekt Nr. I0813
Klassifikation1.1.4.3
HerstellerOlympiawerke AG Wilhelmshaven
Jahrum 1955
Größe-
EigentümerIser
StandortIL.R10.4.2
Ausstellungsort-

Kurzbeschreibung Serien-Nr. 12990.
Vierspezies-Sprossenradmaschine. Das Sprossenrad ist ein Zahnrad, dessen Zähne durch Ein und Ausfahren zwischen null und neun Zähnen variiert werden können. Erfunden 1709 von Poleni in Padua. Nachteil: die Einstellhebel einer Sprossenradmaschine drehen sich beim Drehen der Kurbel mit.
10 Stellen im Einstellwerk, 8 Stellen im Umdrehungszählwerk, 13 Stellen im Resultatwerk.
Bemerkungen Die Subtraktion wird durch Rückwärtsdrehen der Handkurbel ausgeführt.
Siehe auch unter I0787, für genauere Instruktionen siehe www.jxh.com/Brunsviga/manual.html.
Schlagworte mechanische Rechenmaschine Vierspezies