Überschrift ISER
Thales Patent WZ 3268 SprossenradrechenmaschineISER
Inv. Nr. I0814
ISER Objekt Nr. I0814
Klassifikation1.1.4.3
HerstellerThaleswerk GmbH Rastatt/Baden
Jahrgebaut von 1911-1950
Größe-
EigentümerIser
StandortIL.R10.4.1
Ausstellungsort-

Kurzbeschreibung Serien-Nr. CE 64979 (Schiene: 64837)
Vierspezies-Sprossenradmaschine. Das Sprossenrad ist ein Zahnrad, dessen Zähne durch Ein und Ausfahren zwischen null und neun Zähnen variiert werden können. Erfunden 1709 von Poleni in Padua. Nachteil: die Einstellhebel einer Sprossenradmaschine drehen sich beim Drehen der Kurbel mit.
10 Stellen im Einstellwerk, 8 Stellen im Umdrehungszählwerk, 13 Stellen im Resultatwerk.
Bemerkungen Die Subtraktion wird durch Rückwärtsdrehen der Handkurbel ausgeführt. Die Multiplikation erfolgt durch wiederholtes Addieren des Einstellwerkes gegenüber dem Ergebniswerk.
gestiftet von Peter Fischer.

Gebrauchsanweisung für Thales

Schlagworte mechanische Rechenmaschine Vierspezies