Überschrift ISER
Elektromechanischer IntegratorISER
Inv. Nr. I1061
ISER Objekt Nr. I1061
Klassifikation1.1.3
HerstellerBendix Corp.
Jahrum 1965
Größe26x19x22 cm BxHxT über alles
EigentümerISER
StandortIL.R9.1.2
Ausstellungsort-

Kurzbeschreibung Dieses als "SR Integrator Module" bezeichnete Bauteil stammt aus der Steueranlage eines Flugkörpers (Gesamte Baugruppe unter I1062). Es enthält ein von einem Synchronmotor angetriebenes Scheiben-Reibradgetriebe (hinter einem Sichtfenster), dessen Abgriffsradius über einen Zahnradtrieb und eine doppelte Gewindespindel eingestellt wird, ein Differentialgetriebe, einen mechanischen Ausgang (Welle mit Zahnrad) und etwas Elektrik (Platine, Potentiometer, Endschalter).
Die Aufstellfüße wurden nachträglich zur einfacheren Präsentation angebracht.
Bemerkungen Gespendet von P. Schreier.
Die Annahme, dass das Teil aus einem militärisch genutzten Fluggerät stammen könnte, wird untermauert durch die Auslegung des Antriebsmotors für eine Frequenz von 400 Hz (üblich im Flugzeugbau) und die Abwesenheit von Herstellerkennzeichen. Im Buch "Mathematische Instrumente" von Dr.-Ing. W. Meyer zur Capellen wird in der 1941er Ausgabe auf die Verwendung solcher Baugruppen für Feuerleitgeräte hingewiesen, in der Nachkriegsausgabe (1949) ist diese Stelle jedoch geschwärzt!
Schlagworte Rechengetriebe Integrator elektromechanisch