Überschrift ISER
Rechenknoten (Node Card) aus IBM BlueGene/PISER
Inv. Nr. I1164
ISER Objekt Nr. I1164
Klassifikation1.2.10.2;1.3.1.4
HerstellerIBM
Jahr2007
Größe40 x 47 x 7 cm LxBxH
EigentümerISER
StandortIL.R1.1.5
Ausstellungsort-

Kurzbeschreibung Dieser Knoten stammt aus dem 2007 im Forschungszentrum Jülich installierten IBM BlueGene/P Hochleistungsrechner (im Oktober 2007 auf Platz 2 der 500 leistungsstärksten Computer). Das modulare System ist aufgebaut wie folgt:
Compute card enthält 1 Chip mit 4 Prozessorkernen (450 MHz Takt), 8 MB Cache und 2 GB Speicher. Rechenleistung 13.6 GFlops/s.
Node card (Rechenknoten) enthält 32 Compute Cards = 32 Chips und 64 GB Speicher. Rechenleistung 435 GFlops/s.
Rack enthält 32 Node cards = 1024 Chips und 2 TB Speicher. Rechenleistung 13,9 TFlops/s.
Im Jülicher Forschungszentrum sind 16 Racks mit 16384 Chips und 32 TB Arbeitsspeicher zusammengeschaltet und erbringen eine Rechenleistung von 167 TFlops/s nach Linpack-Benchmark bzw. 222 TFlops/s Spitzenwert.
Im Maximalausbau umfasst das System 72 Racks (73723 Chips, 144 TB Speicher) und leistet 1 PFlop/s.
Bemerkungen Defekte Baugruppe, Geschenk des FZ Jülich.
Schlagworte Rechenknoten Node card IBM BlueGene/P Jülich