Überschrift ISER
Joystick mehrere ModelleISER
Inv. Nr. I1277
ISER Objekt Nr. I1277
Klassifikation1.4.8
Herstellerunbekannt
Jahr-
GrößeB x T x H: 9,5 x 8 x 15 cm
EigentümerISER
StandortIL.R1.3.4
Ausstellungsort-

Kurzbeschreibung Eingabegerät, das hauptsächlich bei Computerspielen eingesetzt wird. Er soll die Bewegung des Spielobjektes auf dem Bildschirm steuern. Die Hauptbewegungsrichtungen sind nach oben, unten, links und rechts. Außerdem ist im Joystick ein sogenannter "Feuerknopf" eingebaut, mit dem die Spielfigur nicht nur schießen, sondern auch werfen, treten usw. kann, je nachdem, worauf es beim Spiel gerade ankommt.

Es gibt zwei grundlegende Techniken:

Digitaler Joystick
Es werden über vier elektrische oder optische Signalgeber die Ausrichtung des Steuerknüppels weitergeleitet. Eine Übertragung von Auslenkung, Winkel oder Druckstärke findet nicht statt.

Analoger Joystick
Bei analogen Joysticks wird der Auslenkungswinkel der Achsen gemessen. Dadurch ist der Joystick feinfühliger und das Spiel erhält zusätzlich zur Richtung eine Intensität oder Beschleunigung.
Bemerkungen weitere Informationen gibt es bei Wikipedia
Zustand: unbekannt
Spender: unbekannt
Schlagworte -